Ansprechpartner

Hier ein Überblick über die unterschiedlichen Ansprechpartner der Schule: Themen und Ansprechpartner: Anträge: Frau Krahwinkel  (Sekretariat) Anmeldung Schüler*innen: Frau Rosenstein  (Komm. Schulleitung) Beglaubigungen: Frau Krahwinkel (Sekretariat) Bildung und Teilhabe: Frau Huppasch Bücher (Bestellungen): Frau Rosenstein (Komm. Schulleitung) Bücher (Ausgabe und Rücknahme): Frau Wasch DaZ: Herr Bilgen Förderverein: Frau Ostendarp / Herr Jansen Gleichstellungsbeauftragte: Frau Kelter Homepage: Herr Kebeck Konferenzen: Frau Rosenstein (Komm. Schulleitung) Medien (i-Pads, …) : Frau Gansser Mensa / Essen: Frau Krahwinkel (Sekretariat) SCHILD NRW: Herr Ortlepp / Herr Kebeck Sonderpädagogen: Frau Dahlenburg, Herr Strack Sozialarbeit: Frau Ostendarp, Herr Ayadi Sportveranstaltungen: Herr Richter Erste – Hilfe: Frau Gansser, Herr Bilgen StuBo: Herr Ortlepp Stundenplanung: Frau Kelter Zeugnisdruck: Herr Ortlepp …

Weiterlesen →

3-fach POWER bei der Schulsozialarbeit

Ab diesem Schuljahr bekommt Frau Ostendarp Unterstützung bei der Schulsozialarbeit an der Kirschhecke. Frau Pukocz und Herr Ayadi unterstützen sie in vielen Bereichen der Schulsozialarbeit. Sie übernehmen ebenfalls einige Klassenräte in den Schulklassen bis Klasse 8, beraten die Kolleg*innen und Schüler*innen bei unterschiedlichen Problemfällen und sind Ansprechpartner beim Schulabsentismus. Außerdem setzen sie in unterschiedlichen Jahrgängen verschiedene Projekte um. Zum Beispiel das Projekt „GIRLPOWER“ in den Klassen 6 – 8, bei dem es um die Stärkung der Mädchen in Sachen Selbstwertgefühl geht. Oder das Projekt „OPFERSCHUTZ“ in den Klassen 6 und 7. Hierbei werden die Kinder auf beispielsweise die Gefahren im Internet mithilfe der Polizei aufmerksam gemacht und sensibilisiert. Frau Pukocz…

Weiterlesen →

Maskenpflicht an der Kirschhecke

Ab Dienstag, dem 01. September 2020, entfällt offiziell die Maskenpflicht im Unterrichtsraum. Die Schulleitung und die Lehrerkonferenz hat im Gegensatz dazu beschlossen, dass weiterhin wie bisher während des Unterrichts ein Mund-Nasenschutz getragen werden soll („Maskengebot“). Diese Regelung ist dem Umstand geschuldet, dass es an unserer Schule bei der Größe der Klassen unmöglich ist, ausreichend Abstand einzuhalten. Ein kompletter Wegfall des Maskenschutzes wäre gegenüber den  Schülerinnen und Schülern und dem Lehrpersonal verantwortungslos, da ein erhöhtes Infektionsrisiko ohne Masken besteht. Dieser schulinterne Beschluss deckt sich mit den Vorgaben des Ministeriums vom 31.08.2020. Die Zeit seit den Sommerferien hat gezeigt, dass eine Maskenpflicht während des Unterrichts von allen Beteiligten auszuhalten ist. Es gelten somit weiterhin die…

Weiterlesen →